Institut für Notfallmedizin

Die präklinische und klinische Notfallmedizin hat sich als fester Bestandteil unseres medizinischen Wirkens entwickelt.

Stetig neu hinzugewonnene wissenschaftliche Erkenntnisse und Verfahrensweisen verlangen die rasche Umsetzung in unserem medizinischen Handeln. Unser Leitbild verpflichtet uns gegenüber unseren Patienten.

Vor diesem Hintergrund wurde im November 2010 das Institut für Notfallmedizin in unserem Haus etabliert. Besonderer Arbeitsschwerpunkt des Instituts als primär ausführendes Organ ist unser Notarztwesen im Rettungsdienst. Das Institut stellt sowohl den ärztlichen Notarztstandortleiter des Krankenhauses als auch die Notärzte und nimmt alle organisatorischen Aufgaben der Sicherstellung hinsichtlich der notärztlichen Versorgung war. Bei stetig wachsenden Einsatzzahlen und immer größer werdenden Einsatzgebieten wird der Notarzt in ca. 2000 Einsätzen im Jahr in der primären Versorgung tätig.

Das Institut ist eine eigenständige Abteilung mit Ärzten aus den Fachabteilungen Anästhesie, Innere Medizin und Chirurgie, die durch Kooperation mit diesen Abteilungen verbunden ist.

Die Arbeit im Bereich der Aus-, Fort- und Weiterbildung der angestellten Ärzte in ihrer Fachrichtung und die notärztliche Tätigkeit bilden einen weiteren Schwerpunkt des Institutes.

Fortbildungen in der Bewältigung der Krankenhaus internen Notfälle mit jährlichen Notfallübungen für das gesamte Krankenhauspersonal sowie das Mega-Code Training für spezielle Notfallteams werden vom Institut veranstaltet.

 

Seit Jahren führen wir eine gemeinsame Rettungsdienst-/Notarztfortbildung mit unserem GFO Krankenhaus in Troisdorf durch und sind neben der täglichen rettungsdienstlichen Zusammenarbeit mit dem kommunalen Rettungsdienst der  Feuerwehr für unsere Städte Königswinter und Bad Honnef fest verknüpft.

 

Durch die direkt angrenzende südliche Landesgrenze zu Rheinland Pfalz mit dem nördlichen Kreis Neuwied sind wir ein wichtiges Zielkrankenhaus für den dort ansässigen Rettungsdienst. Eine Landesgrenzen übergreifende Zusammenarbeit mit diesem Kreisgebiet pflegen wir auch durch die Gestellung des leitenden Notarztes.