Katholisches Krankenhaus im Siebengebirge

Das CURA-Krankenhaus Bad Honnef verfügt als Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung über 206 Betten. Es wurde im Jahr 1888 als Einrichtung der Katholischen Kirche gegründet und gehört seit 2006 dem GFO-Krankenhausverbund (Gemeinschaft der Franziskaner zu Olpe) an.

 

Jährlich werden im CURA-Krankenhaus 13.000 ambulante und 8.200 stationäre Patient/innen von 410 Mitarbeiter/innen in den interdisziplinär arbeitenden Fachabteilungen Chirurgie, Innere Medizin, Gynäkologie und Geburtshilfe, Geriatrie, Anästhesie und HNO versorgt.

 

Das Familienkrankenhaus im Rhein-Sieg-Kreis verbindet moderne Medizin, ganzheitliche Betreuung und Zuwendung, verantwortungsvolle Pflege und fächerübergreifendes Handeln. Das Katholische Krankenhaus im Siebengebirge ist Mitglied im Verein Qualitätsindikatoren für Kirchliche Krankenhäuser (QKK e.V.) und orientiert sich an den jeweils geltenden Leitlinien der nationalen und internationalen Fachgesellschaften.

 

Neben der familiären Atmosphäre bestimmen die moderne Medizin, verantwortungsvolle Pflege und fächerübergreifende Vernetzung unser Handeln.

 

Wir fühlen wir uns als kath. Krankenhaus der ganzheitlichen Betreuung und Zuwendung unserer Patienten verpflichtet.

QKK Behandlungsqualität nachhaltig verbessern